SPD Schlitzerland

SPD Schlitzerland

„Folgekosten“, „Tagespflege“ und „Städtische Altenwohnheime“

SPD-Fraktion bereitet nächste Parlamentssitzung vor

Schlitz. Mit einigen parlamentarischen Initiativen für die nächste Sitzung der Stadtverordnetenversammlung nimmt die SPD-Fraktion erneut zentrale Probleme der Kommunalpolitik in den Fokus. So möchte sie zum Beispiel informiert werden über die voraussichtlichen Folgekosten der geplanten Objekte auf dem ehemaligen Brauereigelände. Und auch die nach wie vor fehlende Tagespflege im Schlitzerland liegt den Sozialdemokragen am Herzen. Darüber hinaus interessiert die Zukunft der sog. städtischen Altenwohnheime in der Parkstraße und auf der Hall. Im Einzelnen:

Photovoltaik, Waldfriedhof und „Schlaglochprogramm“

Kommunalpolitische Initiativen der SPD-Fraktion

Schlitz. Am kommenden Montag tagen nach der Sommerpause wieder die Stadtverordneten der Burgenstadt. Die Sozialdemokraten stellen drei Anträge zur Abstimmung, die den Interessen des Schlitzerlandes und seiner Bürgerinnen und Bürger in besonderer Weise gerecht werden. Im Einzelnen:

Rege Bautätigkeit am kontrovers diskutierten, neuen DGH auf dem Gelände der ehemaligen Brauerei
Unerfreuliche Nachrichten aus dem Rathaus

Unerfreuliche Nachrichten aus dem Rathaus

Die Finanzkontrolleure monieren u.a. Buchungsfehler und Unstimmigkeiten vor allem bei der mittelfristigen Finanzplanung. Im Ergebnis wird das Gespenst eines Haushaltssicherungskonzepts beschworen.

Ein sommerliches Gesprächsangebot der SPD Schlitzerland

Kommunalpolitischer Dämmerschoppen im Biergarten

Schlitz. Erneut bieten die heimischen Sozialdemokraten den Bürgerinnen und Bürgern des Schlitzerlandes ein Forum, das kommunalpolitische Diskussionen       und /oder auch launige Unterhaltung ermöglicht. Am kommenden Freitag, 22. Juli, findet wieder der bekannte Dämmerschoppen im Biergarten des Schlossparks statt. Ab 18.30 Uhr können die Argumente ausgetauscht und Neuigkeiten in Erfahrung gebracht werden. Fragen jeglicher Art werden beantwortet, und selbstverständlich kommt auch das Bedürfnis nach Unterhaltung über dieses und jenes nicht zu kurz.

4,03 Euro Schmutzwassergebühr in der Kritik

Stellungnahme der SPD Schlitzerland

Schlitz. Die Stadtverordnetenversammlung der Burgenstadt hat auf ihrer letzten Sitzung eine Anhebung der Schmutzwassergebühr auf 4,03 Euro beschlossen. Das bedeutet eine Erhöhung von 13,2 %. Zugestimmt haben alle Fraktionen, mit Ausnahme die der Sozialdemokraten. Da abweichende Voten begründet werden sollten, hat sich die SPD-Fraktion zu einer nochmaligen Stellungnahme entschlossen.