SPD Schlitzerland

SPD Schlitzerland

Ein sommerliches Gesprächsangebot der SPD Schlitzerland

Kommunalpolitischer Dämmerschoppen im Biergarten

Schlitz. Erneut bieten die heimischen Sozialdemokraten den Bürgerinnen und Bürgern des Schlitzerlandes ein Forum, das kommunalpolitische Diskussionen       und /oder auch launige Unterhaltung ermöglicht. Am kommenden Freitag, 22. Juli, findet wieder der bekannte Dämmerschoppen im Biergarten des Schlossparks statt. Ab 18.30 Uhr können die Argumente ausgetauscht und Neuigkeiten in Erfahrung gebracht werden. Fragen jeglicher Art werden beantwortet, und selbstverständlich kommt auch das Bedürfnis nach Unterhaltung über dieses und jenes nicht zu kurz.

4,03 Euro Schmutzwassergebühr in der Kritik

Stellungnahme der SPD Schlitzerland

Schlitz. Die Stadtverordnetenversammlung der Burgenstadt hat auf ihrer letzten Sitzung eine Anhebung der Schmutzwassergebühr auf 4,03 Euro beschlossen. Das bedeutet eine Erhöhung von 13,2 %. Zugestimmt haben alle Fraktionen, mit Ausnahme die der Sozialdemokraten. Da abweichende Voten begründet werden sollten, hat sich die SPD-Fraktion zu einer nochmaligen Stellungnahme entschlossen.

Bemerkenswerte politische Initiativen

SPD-Vorschläge im Parlament

Schlitz. Am kommenden Montag tritt in der Burgenstadt erneut die Stadtverordnetenversammlung zusammen. Einige Satzungsänderungen stehen auf der Tagesordnung und natürlich auch die politischen Initiativen der im Parlament vertretenen Fraktionen. Die Sozialdemokraten sind mit mehreren bemerkenswerten Vorschlägen dabei. Im Einzelnen:

Kommunalpolitischer Dämmerschoppen

SPD Schlitzerland lädt ein

Schlitz. Mit einer neuerlichen Einladung zum ungezwungenen Gedankenaustausch knüpft der Ortsverein Schlitzerland der SPD an frühere Gepflogenheiten an und trifft sich zu einem kommunalpolitischen Dämmerschoppen am Freitag, 3. Juni 2022, ab 18.00 Uhr im Biergarten Schloss Hallenburg.

„Ein beachtliches Paket finanzieller Entlastungen“

SPD Schlitzerland berät aktuelle Herausforderungen

Schlitz. Auf der Tagesordnung der letzten Sitzung des Vorstands der SPD Schlitzerland stand erneut eine Diskussion über die aktuellen politischen Problemstellungen. In den Fokus rückte dabei auch die innenpolitische Perspektive, die angesichts des Krieges in der Ukraine oftmals vernachlässigt wird.