SPD Schlitzerland

SPD Schlitzerland

Parlamentarische Anfrage der SPD-Fraktion

Schlitz. Kommunalpolitiker sind oft auch Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, denen ein besonderes Problem am Herzen liegt oder die ein spezifisches Informationsbegehren haben. Nicht immer kann den Fragestellern unmittelbar geholfen werden.

Barrierefreier Rundwanderweg nimmt Gestalt an

Auch bei Hundebesitzern beliebt

Schlitz. Bereits im letzten Jahr haben sich die Sozialdemokraten in der Kommunalpolitik der Burgenstadt dafür stark gemacht, dass bei der Ausgestaltung der Wanderwege im Schlitzerland auch die Interessen der Bürgerinnen und Bürger mit einem Mobilitätshandicap Berücksichtigung finden. So entstand die Idee, den Damenweg mit dem Jubiläumslindenweg zu einem barrierefreien Rundkurs zu verbinden.

„Lebendiges Zentrum“ ohne den historischen Marktplatz?

SPD-Fraktion stößt eine alte Diskussion erneut an

Schlitz. Die Städtebauförderung findet in Hessen seit einiger Zeit im Rahmen des Programms „Lebendige Zentren“ statt. In der Burgenstadt konzentriert sich die Diskussion dazu auf das Gelände der ehemaligen Brauerei. Das sollte aber eigentlich nicht alles sein.

Antrag der SPD-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung

Zugangsberechtigung zum Schwimmbad auf den Prüfstand

Schlitz. Die allgemeine Erleichterung war quasi mit Händen zu greifen, als das Schlitzer Schwimmbad vor kurzem seine Türen öffnete. Nach einjähriger Pause ist eine Nutzung möglich, wie sie die lokalen Sozialdemokraten vergleichsweise auch im letzten Jahr schon für machbar gehalten haben.

Hier wurden die Anwohner wohl schon selbst aktiv
„Der Bauhof kann nicht gleichzeitig überall sein“

Neuer Vorschlag der SPD-Fraktion im Parlament

Schlitz. Wenn es Frühsommer wird, mehren sich alljährlich die telefonischen Anrufe bei den Mitgliedern der SPD-Fraktion im städtischen Parlament. Die Anrufenden scheinen der Auffassung zu sein, dass die Sozialdemokraten für die Personaleinsatzplanung beim städtischen Bauhof zuständig sind. In der Regel wird nämlich darauf hingewiesen, welches Stück Grünfläche in der Gemarkung noch gemäht oder gepflegt werden muss.